Le Mont Saint Michel


Le Mont Saint Michel

Artikel-Nr.: 303534

Zur Zeit nicht am Lager
Lieferbar in ca. 7 Tagen.

34,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Porto - Deutschland, Porto - Europäische Union, Porto - Europa außerhalb EU, Porto - Weltweit außerhalb Europa

Kundenbewertungen zu Le Mont Saint Michel

Anzahl der Bewertungen: 3
Durchschnittliche Bewertung: 4,7
Großartiges Modell mit für dieses Terrain sensationell guter Passgenauigkeit
von Anonymus am 27.07.2017
Die Passgenauigkeit ist für dieses Vorbild und für die konventionelle Konstruktionsmethode sensationell gut. Das geschickteste Vorgehen beim Bau: man konstruiert den Kern des Hügels mit der Kirche etc. und klebt daran fast zwei Dutzend Stützen, die später das Gelände und die Felsen tragen sollen. Hier sollte man nicht alleine den originalen Karton verbauen und sich darauf verlassen, denn er wabbelt (die Stützen sind auch nicht sehr stark und schmal geschnitten). Mit Aquarellkarton 2,5 mm erstellt man eine Grundplatte, auf die man den Kirchen-Kern stellt und die originalen Stützen inklusive deren rundherum angebrachten Bodenteile als „Reifrock” oben angeklebt – unten noch nicht befestigen. In die Grundplatte sollten viele Eingrifflöcher zwischen den Stützen geschnitten werden. Danach werden die Stützen seitlich mit dem sehr steifen Aquarellkarton verstärkt und alles lagerecht bis auf die Grundplatte angebracht. Es ist zuerst wichtig, die schrägen Grundflächen des Städtchens passgenau und lagegerecht anzubringen. Hier gibt es drei, vier Stöße auf der Fläche, die sehr sichtbar sind und unbedingt passen müssen. Diese sollten zuerst verklebt werden (Stöße oben und entlang der Platten exakt aneinander), der Anschluss reicht teilweise bis an die Grundfläche. Der Rest ist häufig das Felsengelände aus zerknülltem Papier, wo es nicht mehr ganz auf die Lagegenauigkeit drauf ankommt. Wenn man so vorgeht, kommt man sehr passgenau mit allem weiteren zurecht. Nun baut man von oben nach unten mehrere Terrassen und Stützen an und arbeitet sich vor. Wenn man ohnehin nach der Teilenummerierung baut, schweben zuviele Teile in der Luft herum, ehe sie Gelände bekommen. Man muss intuitiv andersherum herangehen und passende Teilegruppen frei anbringen, oder erst (z. B. bei der Aussichtsplattform vor der Kirche) Mauerstützen anbauen, wenn das Gelände darunter vorhanden ist und alles standgerecht in Ordnung ist. So wird später das Modell in sich sehr steif und dennoch handhabbar.
Der Rest ist überwiegend der Aufbau der Gebäude auf der schrägen Stadtfläche ringsherum. Wenn das Gelände fertig ist, sind nur wenige Häuser entweder in ihrer schrägen Lage zur Fläche minimal zu korrigieren oder bei den Langhäusern, die ab und zu aus einer einzigen Abwicklung zusammengesetzt werden müssen, ist der Stand durch Auseinanderschneiden zu beheben. Ansonsten aber ist der Zusammenbau ab da kein großer Akt mehr. Ganz zum Schluss legt man das etwas geknüllte dünne Felspapier auf die offenen Stellen – und fertig ist das Modell. Wirklich ein Meisterwerk an Farbe, Konstruktion und Anmutung, das großen Spaß macht und nur wenige minimalste Fehler bereitet, die man leicht und ohne Ärger beheben konnte.
Viel know-how...
von Anonymus am 21.10.2014
ist hier erforderlich, um kleine Ungenauigkeiten im Rohmaterial auszugleichen. Die Geländedarstellung ist nicht so einfach und es fehlt dann schon mal ein Millimeter... An sich ein beeindruckendes Modell das sich sehen lassen kann.
Eine Herausforderung aber ein sehr schönes Modell.
von Anonymus am 15.08.2014
Ein Modell mit kleinen Haken aber mit etwas Erfahrung und Geduld entsteht ein wunderschönes Modell das einen besonderen Platz verdient hat.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Burg Kreuzenstein
24,90 € *
Edelstahllineal, rostfrei , 30 cm
2,50 € * (1 m = 8,33 €)
Schloss Chenonceau
16,90 € *
Nürnberger Burg
19,90 € *
Hildesheimer Dom
16,90 € *
Schloss Pierrefonds
32,90 € *
Kittifix Klebstoff für Kartonmodellbau 80 ml
4,50 € * (100 ml = 5,63 €)
*
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kirchen & Kathedralen, Juli 2017, L'Instant Durable