Container Motorfrachtschiff Conti Belgica (1978)

Container Motorfrachtschiff Conti Belgica (1978)

Heizölfahrzeug Norderney

Heizölfahrzeug Norderney

Doppelhüllentanker TMS Seatrout

Doppelhüllentanker TMS Seatrout

SKU
103366

Container Motorfrachtschiff Conti Belgica (1978)

Hersteller: HMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab: 1:250
Schwierigkeitsgrad: mittel
Größe (LxBxH): 396x72x123 mm
22,99 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten
Auf Lager

Für den HMV hat Peter Brandt diese Konstruktion aus früheren Zeiten komplett überarbeitet. Herausgekommen ist ein wunderschönes Modell in zeitgemäßer Detaillierung und vielen schönen Details.

Die CONTI BELGICA mit mehreren eigenen Kränen an Bord ist ein Containerschiff, das sicher alles andere als langweilig ist. Der Bau geht gut von der Hand und bringt viel Spaß und das Ergebnis überzeugt einfach. Peter Brandts Überarbeitung hat sich gelohnt und der Bogen ist mit dem ursprünglichen Original nicht mehr zu vergleichen.

Mit den Containerblöcken, die ebenfalls im Bogen enthalten sind, läßt sich die Conti Belgica sowohl mit beinahe voller Beladung als auch leer darstellen. Auch eine Beladungsszene ist vorstellbar, insbesondere da die CONTI BELGICA ihre eigenen Kräne mit an Bord hatte. Auch eine Beladung mit Schwergut ist denkbar, da die CONTI BELGICA auch für solche Zwecke eingesetzt wurde.

Die Modellhighlights:

  • komplett überarbeitete Konstruktion
  • drehbare Kräne
  • mit Containerladung
  • Container Fußpunkte

Weitere Informationen
ProdukttypKartonmodell
HerstellerHMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab1:250
KonstrukteurPeter Brandt
Schwierigkeitsgradmittel
BogenformatDIN A4
Bögen10
Teile929
Teile inkl. Alternativteile585
Länge396 mm
Breite72 mm
Höhe123 mm
AnleitungDeutsch, Englisch, Bildbauanleitung

Technische Daten:

  • Bauwerft: J.J.Siestas Werft
  • Indienststellung: 1978, Contimar, Zander & Schlieker-Gruppe
  • Länge über Alles: 100 m
  • Breite: 17,8 m
  • Tiefgang: 6,9 m
  • Verdrängung: 3759 BRT/6140 tdw
  • Antrieb:
  • MAK-Motor mit 2207 KW,
  • 4 Dieselgeneratoren mit je 265 KW,
  • 1 Wellengenerator mit 368 KW
  • Kräne:
  • 2 El.-Hydraulische Cargo-Kräne für 50 t / kombiniert 100t,
  • 2 El.-Hydrauslische Cargo-Kräne 6 t
  • Geschwindigkeit: 15 Kn
  • Schwesterschiffe: Conti Britania
  • Besatzung: 15

Das Container Motorfrachtschiff Conti Belgica wurde im April 1978 von der J.J. Siestas-Werft in Hamburg an die Contimar, Zander & Schlieker-Gruppe ausgeliefert. Es handelte sich hierbei um einen Mehrzweck-/Schwergutfrachter vom Werft-Typ 100, der speziell für den Transport von bis zu 150 Containern gebaut wurde.

Die Conti Belgica hatte eine Containerkapazität von 322 TEU (TEU=Twenty Feet Equivelant Unit), die mit den NMF-Borddrehkränen übernommen werden konnten. Es gab einen durchgehenden Laderaum mit einer Größe von 63,7 x 12,75 m. Die Höhe betrug 6,85 m mit der Möglichkeit eine Zwischendecke einzuhängen. Die hydraulischen Faltlukendeckel waren für Container-Punktbelastungen gebaut und so aufgestellt, dass jedes 40-Fuß-Compartment unabhängig von den anderen Compartments bearbeitet werden konnte. Das Schiff war für alle gängigen Trockenfrachten wie Stückgut, Holz, Papier und Schüttgut geeignet. Zusätzlich waren an Deck 20 Kühlcontaineranschlüsse vorhanden.

1981 wurde die Conti Belgica in „Martinique“ umgetauft, 1982 in „Ville de Aurora“. Später erhielt das Schiff seinen ursprünglichen Namen zurück.

Am 8. Juli 1987 sank das Schiff in schlechtem Wetter ca. 20 Sm südlich von Salalah vor der Küste von Oman auf der Reise von Indien nach Jeddah. Das Schiff hatte sperriges Schwergut geladen. Die Besatzung wurde gerettet.

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Container Motorfrachtschiff Conti Belgica (1978)
Ihre Bewertung