Heizölfahrzeug Norderney

Heizölfahrzeug Norderney

Kombifrachter Schwan II

Kombifrachter Schwan II

Container Motorfrachtschiff Conti Belgica (1978)

Container Motorfrachtschiff Conti Belgica (1978)

SKU
103364

Heizölfahrzeug Norderney

Hersteller: HMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab: 1:250
Schwierigkeitsgrad: mittel
Größe (LxBxH): 300x50x80 mm
11,99 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten
Auf Lager

Das Modell der NORDERNEY ist inzwischen ein echter Klassiker im HMV Sortiment geworden. Ausreichend detailliert, aber trotzdem auch für weniger erfahrene Modellbauer geeignet.

Dieser kleine Tanker wartet mit vielen schönen Details auf. Die offene Brücke zum Beispiel mit Steuerrad, Kompass und Maschinentelegrafen. Oder auch der Laufsteg, der über fast die gesamte Schiffslänge geht. Der beinahe auf dem Achterdeck angeordnete Schornstein mit Maschinenhaus und der ziemlich weit vorn stehende Hauptaufbau tragen sicher wesentlich zur Attraktivität dieses kleinen Dampfers bei.

Der Bau geht gut von der Hand und trotzd der Fülle an Details ist die NORDNEY nicht schwierig zu bauen und die Teileanzahl hält sich sehr im Rahmen. Sie paßt thematisch hervorragend zu den Schiffen der Kaiserlichen Marine, macht sich aber auch in einem zivilenh Hafen bestens.

Die Modellhighlights:

  • wahlweise auch als Baltrum baubar
  • Ankerwinde mit Ketten
  • offene Brücke mit Einrichtung
  • filigrane Steuerräder
  • zahlreiche Lüfter
  • separate Scheuerleisten

Weitere Informationen
ProdukttypKartonmodell
HerstellerHMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab1:250
KonstrukteurPeter Brandt
Schwierigkeitsgradmittel
BogenformatDIN A4
Bögen4
Teile396
Teile inkl. Alternativteile241
Länge300 mm
Breite50 mm
Höhe80 mm
AnleitungDeutsch, Englisch, Bildbauanleitung

Technische Daten:

  • Stapellauf: 1915 bei HDW Kiel
  • Indienststellung: 1915 als W84 (Baltrum als W86)
  • Länge: 75,08m
  • Breite: 10,50 m
  • Verdrängung: BRT 1.487, 2.864 t
  • Antrieb: 2 Dreifachexpansionsmaschinen
  • Maschinenleistung: 800 PS
  • Geschwindigkeit: 10 kn
  • Brennstoffvorrat: 300 t Kohle
  • Besatzung: 18 - 25 Mann
  • Bewaffnung: Keine
  • Ladung: 1.500 t Heizöl

Norderney:

Die Norderney wurde anfangs als W 84 in Dienst gestellt und erst Ende 1915 in Norderney umbenannt. Das Schiff fuhr unter der Reichsdienstflagge als Behördenfahrzeug. Zu seinen Aufgaben gehörte die Versorgung der im Hafen und auf Reede liegenden Schiffe der kaiserlichen Flotte im deutschen Küstenraum.

1920 wurde die Norderney auf der Kaiserlichen Werft Wilhelmshaven für die Norddeutschen Seekabelwerke zum Kabelleger umgebaut.

1945 wurde sie britische Beute und in Alert umbenannt.

1960 wurde die Norderney abgebrochen.

Baltrum:

Die Baltrum wurde als W 86 in Dienst gestellt und Ende 1915 umbenannt. Auf der Kaiserlichen Werft Wilhelmshaven erfolgte ein Umbau.

Nach dem 1. Weltkrieg als italienische Beute, wurde sie 1921 in Cerere umbenannt.

Während des 2. Weltkrieges wurde sie am 9.9.1943 als deutsche Beute umbenannt in Centaur und wieder als Tanker benutzt.

Am 2.4.1944 sank die Centaur bei Sturm auf der Reise Piräus - Leros.

Das Modell wurde nach dem Plan von Dipl. Ing. Lothar Wischmeyer entwickelt.

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Heizölfahrzeug Norderney
Ihre Bewertung