Dampflokomotive BR-23 024

Dampflokomotive BR-23 024

Fahrzeuge der Hafenbahn 1

Fahrzeuge der Hafenbahn 1

Lasercut-Detailset für BR23

Lasercut-Detailset für BR23

SKU
103469

Dampflokomotive BR-23 024

Hersteller: HMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab: 1:250
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Größe (LxBxH): 715x14x18 mm
12,99 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten
Auf Lager

Eisenbahn in 1:250! Dieser Personenzug aus den 50er Jahren ist für sich genommen schon ein spannendes Modell und läßt sich hervorragend in Dioramen mit anderen HMV Modellen einsetzen.

Die Modellhighlights:

  • detaillierte Steuerung
  • separate Fahrwerke an den Waggons
  • 6 Waggons enthalten

Die Lokomotiven der Baureihe 23 waren Personenzuglokomotiven, sie wurden aber auch im leichten Güterzugverkehr eingesetzt.

Von 1950 bis 1959 wurden von der Deutschen Bundesbahn insgesamt 105 Lokomotiven der Baureihe 23 in Betrieb genommen.

Die BR 23 war eine Neuentwicklung mit einem hohen thermodynamischen Wirkungsgrad. Die mechanische Konstruktion war auf dem Stand der Technik der 1950er Jahre. So waren Kessel, Rahmen und Tender vollständig geschweißt und es existierte eine Zentralschmierung schwer zugänglicher Lager. Auch für die Ergonomie des Bedienpersonals wurde einiges getan. So war zum Beispiel die Fußbodenplatte im Führerstand gefedert und beheizbar..

Die BR 23 105 war die letzte von der Deutschen Bundesbahn in Dienst gestellte Dampflokomotive. In der Folgezeit wurden nur noch die wirtschaftlicheren Diesel- und Elektrolokomotiven angeschafft.

Die Modellhighlights:

  • detaillierte Steuerung
  • separate Fahrwerke an den Waggons
  • 6 Waggons enthalten

Weitere Informationen
ProdukttypKartonmodell
HerstellerHMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab1:250
KonstrukteurUdo Kallina
Schwierigkeitsgradschwierig
BogenformatDIN A4
Bögen4
Teile1035
Länge715 mm
Breite14 mm
Höhe18 mm
AnleitungDeutsch, Englisch, Bildbauanleitung

Die Lokomotiven der Baureihe 23 waren Personenzuglokomotiven, sie wurden aber auch im leichten Güterzugverkehr eingesetzt. Von 1950 bis 1959 wurden von der Deutschen Bundesbahn insgesamt 105 Lokomotiven der Baureihe 23 in Betrieb genommen.

Die BR 23 war eine Neuentwicklung mit einem hohen thermodynamischen Wirkungsgrad. Die mechanische Konstruktion war auf dem Stand der Technik der 1950er Jahre. So waren Kessel, Rahmen und Tender vollständig geschweißt und es existierte eine Zentralschmierung schwer zugänglicher Lager. Auch für die Ergonomie des Bedienpersonals wurde einiges getan. So war zum Beispiel die Fußbodenplatte im Führerstand gefedert und beheizbar..

Die BR 23 105 war die letzte von der Deutschen Bundesbahn in Dienst gestellte Dampflokomotive. In der Folgezeit wurden nur noch die wirtschaftlicheren Diesel- und Elektrolokomotiven angeschafft.

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Dampflokomotive BR-23 024
Ihre Bewertung