Leuchttürme der Welt - Australien

Leuchttürme der Welt - Australien

Hafenanlage - Hafenkräne 2

Hafenanlage - Hafenkräne 2

Berliner Schloss - Humboldtforum

Berliner Schloss - Humboldtforum

SKU
103479

Leuchttürme der Welt - Australien

Hersteller: HMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab: 1:250
Schwierigkeitsgrad: mittel
Größe (LxBxH): 190x150x110 mm
16,99 €
Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten
Auf Lager

Vier wunderschöne Leuchttürme Australiens - inklusive dem berühmten Leuchtturm Byron Bay und dem Leuchtturm Hornby aus Sydney. Jedes Modell für sich ist ein Kleinod und der Bogen bietet jede Menge Bauspaß!

Gleich vier Leuchttürme sind in diesem Bogen enthalten. Alle vier Vorbilder stehen in New South Wales in Australien und sind teilweise sicher nicht nur Australien-Fans bekannt. Besonders der Leuchtturm von Byron Bay wird für viele ein Begriff sein.

Alle vier Modelle kommen mit einer Base bzw. einer Grundplatte und sind trotz Ihrer eher geringen Abmessungen in diesem Maßstab hervorragend detailliert und gut baubar. Viele Teile sind wahlweise baubar - so können die Fenster zum Beispiel ausgeschnitten und vertieft dargestellt werden. Wer möchte, kann die Leuchttürme auch verglasen. Kopiervorlagen für Folie sind in der Anleitung enthalten. Die ungewöhnliche Linse von Byron Bay ist ebenfalls mit im Bogen enthalten.

Der Leuchtturm von Byron Bay wird mit Basis und Auffahrt gebaut. Das Flaggenhaus ist genauso enthalten, wie die beiden Treppen, die vom Leuchtturm nach unten führen. Alternativ läßt sich auch der Flaggenmast bauen, der früher neben dem Turm gestanden hat. Und auch die Sockelleiste liegt in Blau und alternativ in Weiss dabei - je nach dem, welchen Zustand man bauen möchte. Die markanten Zinnen am Gebäude sind über eine einfache und geniale Konstruktion recht leicht zu bauen. Der Turm ist mit der Basis 110 mm hoch und die Grundfläche beträgt 150 x 190 mm

Der rot/weiß gestreifte Leuchtturm Hornby ist von den vier Modellen am einfachsten zu bauen. Auch hier lassen sich natürlich alternativ die Fenster ausschneiden und vertieft darstellen. Durch seine außergewönhnliche Farbgebung gefällt der Winzling aber ganz besonders. Der Turm ist fertig gebaut 57 mm hoch und die Grundfläche ist 57 x 42 mm.

Der Leuchtturm Tacking Point ist der niedrigste Turm im Bunde, aber dennoch hat das kleine Modell einiges zu bieten. Neben wahlweise vertieften Fenstern hat es die kleine Kuppel natürlich in sich. Durch sein ungewöhnliche Bauweise und die schönen kleinen Details wie das Strandschild und den Anzeiger der Himmelsrichtungen hinter dem Gebäude gefällt das Modell aber ganz besonders. Die Grundplatte hat die Maße von 42 x 57 mm und der Turm ist gerade mal 34 mm hoch.

Der höchste Turm der vier Australier ist der Turm von Cape Green. Die interessante Konstruktion, die von unten vier Ecken über 8 und 16 Ecken auf oben rund geht, macht einfach nur Spaß. Auch dieses Modell weist wieder mit spannenden Details und wahlweise vertieft liegenden Fenstern auf. Die Grundläche hat wie bei den beiden anderen Türmen die Maße 42 x 57 mm und die Höhe dieses Turms ist 120 mm

Die Modellhighlights:

  • vier Leuchttürme enthalten
  • wahlweise drei Varianten von Byron Bay baubar
  • inklusive vier Fahrzeuge
  • alle Modelle mit Grundplatte / Basis
  • Fenster wahlweise eingelassen baubar
  • inkl. Linse des Leuchtturms von Byron Bay
  • Kopiervorlage für Folienverglasung aller Leuchttürme
  • Inkl. Schilder mit Namen, Ort und Position der Leuchttürme

Weitere Informationen
ProdukttypKartonmodell
HerstellerHMV - Hamburger Modellbaubogen Verlag
Maßstab1:250
KonstrukteurBenjamin Fentens
Schwierigkeitsgradmittel
BogenformatDIN A4
Bögen8
Teile323
Teile inkl. Alternativteile508
Länge190 mm
Breite150 mm
Höhe110 mm
AnleitungDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Bildbauanleitung

Leuchtturm Cape Byron
Baujahr: 1901
Höhe: 23 m

Der Leuchtturm am Cape Byron wurde ab 1900 erbaut und ein Jahr später fertiggestellt. Noch heute wird im Leuchtturm die ursprünglich verbaute Fresnelllinse verwendet. Die Linse hat einen Durchmesser von ca. 2 Meter, wiegt ca. 8 Tonnen und enthält 760 prismatisch geschliffene Gläser. Die Lichtanlage ist seit 1959 elektrifiziert. Mit einer gesamten Lichtstärke von 2.200.000 cd ist der Leuchtturm der hellste Australiens.

Zusätzlich zu seiner Funktion als Leuchtturm ist das Cape Byron Light auch eine sehr bekannte Touristenattraktion. Jährlich kommen mehr als 500.000 Besucher zum östlichsten Leuchtturms Australiens.

Leuchtturm Tacking Point
Baujahr: 1879
Höhe: 8 m

Der Leuchtturm am Tacking Point ist einer von 5 Leuchttürmen im selben Design. Nach der Inbetriebnahme in 1879 wurde der Leuchtturm 1919 automatisiert. Seit 1974 wird eine elektrische Lichtanlage verwendet.

Leuchtturm Hornby
Baujahr: 1858
Höhe: 9 m

Das Hornby Lighthouse wurde 1858 am südlichen Ende der Einfahrt in Port Jackson, dem natürlichen Hafen von Sydney, errichtet, nachdem im Jahr zuvor zwei schwere Schiffsunglücke den Bedarf eines Leuchtturms aufgezeigt hatten. Nach seiner Fertigstellung in 1858 war der Leuchtturm der drittälteste in New South Wales. Seit 1933 ist die Lichtanlage automatisiert und elektrisch.

Leuchtturm Cape Green
Baujahr: 1883
Außer Betrieb gestellt: 1992
Höhe: 29 m

Der 1883 erbaute Leuchtturm am Green Cape ist der erste aus Gussbeton erbaute Leuchtturm Australiens. In 1962 wurde die Lichtanlage elektrifiziert und durch Generatoren versorgt. Seit 1992 ist der Leuchtturm außer Betrieb und wurde durch einen neuen, solarbetriebenem Turm ersetzt.

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Leuchttürme der Welt - Australien
Ihre Bewertung